Warum "Die Passion" von RTL trotz Absage bewegt

  • 27.03.2020

Dortmund/Essen/Köln. Jede Menge Stars, Altmeister Thomas Gottschalk als Erzähler und eine der größten Geschichten der Menschheit– der Fernsehsender RTL sparte nicht mit Superlativen, wenn es um „Die Passion“ geht. Zwar ist das Event wegen der Corona-Pandemie abgesagt, dennoch lohnt es sich, das Ganze aus theologischer Sicht zu bewerten. Denn in anderen Ländern konnten Wissenschaftler bereits Erkenntnisse sammeln. Dies taten auch Forschende der Technischen Universität (TU) Dortmund im Vorfeld. Sie planten sogar einen Studientag am 8.April, der nun ebenfalls nicht stattfindet.

weiterlesen

Kirche als Vorbild beim Klimaschutz

  • 20.03.2020

Dortmund-Bövinghausen (pdp). „Es gibt einen biblischen Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung“, erklärte Pfarrer Friedrich Stiller vom Referat für Gesellschaftliche Verantwortung der evangelischen Kirche in Dortmund während der traditionellen Podiumsdiskussion, zu der die Kolpingsfamilie Bövinghausen und die evangelische Christusgemeinde Dortmund eingeladen hatten. Es ging um den Beitrag der Kirchen zum Klimaschutz. Weitere Gäste auf dem Podium waren Simone Goerigk, Referentin für Jugend und Familie der Katholischen Stadtkirche Dortmund, Pfarrer Volker Rotthauwe von der Evangelischen Landeskirche und Jonas Runte vom Verein Urbanisten e.V.

weiterlesen

Darth Vader unterwegs für Kinder

  • 28.02.2020

Dortmund. Wer an diesem Montagnachmittag in Ruhe shoppen wollte, traute seinen Augen nicht. Denn in der Thier-Galerie waren zahlreiche Figuren aus den Star-Wars-Filmen unterwegs. Und obwohl Darth Vader und Konsorten ziemlich gefährlich aussahen– sie waren im Auftrag einer guten Sache unterwegs.

weiterlesen

Erste Hilfe für die Seele

  • 21.02.2020

Dortmund. Herz, Empathie, innere Ruhe und nicht zuletzt Vertrauen auf Gottes Hilfe– das sind die wichtigsten Eigenschaften eines Notfallseelsorgers. Denn Menschen sind nach plötzlichen Todesfällen von Angehörigen und Freunden oft an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Die Kirche kümmert sich– haupt- und ehrenamtliche Notfallseelsorger sind Tag und Nacht in Bereitschaft, um Trauernden Erste Hilfe für die Seele zu leisten. Die diesjährige Lichtmess-Feier im voll besetzten großen Saal des Katholischen Centrums im Propsteihof würdigte zum 25-jährigen Bestehen der ökumenischen Notfallseelsorge in Dortmund ihre nicht jedem bekannte, aber so wichtige Arbeit.

weiterlesen

„Täterarbeit ist Opferschutz“

  • 31.01.2020

Dortmund. Es ist diese schonungslose Offenheit, mit der Sascha Bisley aus seinem Leben erzählt und mit der es ihm gelingt, von Anfang an eine emotionale Nähe zum Publikum aufzubauen. Auch wenn manche seiner Schilderungen nur schwer zu ertragen sind.

weiterlesen

1500 begeisterte Besucher

  • 10.01.2020

Dortmund-Kurl. Elke Walters und Ludwig Buchbinder heben vorsichtig die Lego-Platte an. Die siebte Station der Weihnachtsausstellung ist die einzige, die noch im St.-Johannes-Haus zu sehen ist. Auch sie verschwindet gleich in ihrer Kiste. Noch ein letzter Blick, ein wenig Verpackungsmaterial zum Schutz und dann schließen die beiden Mitglieder der „Projektgruppe Ausstellung“ den letzten Karton. Doch vergessen ist die Aktion damit noch lange nicht– im Gegenteil.

weiterlesen

Ohne Sympathie keine Heilung

  • 03.01.2020

Dortmund. Wenn ein Unternehmen oder ein Dienst seit vielen Jahrzehnten besteht, so spielen meist zwei Komponenten eine Rolle: Beständigkeit auf der einen und Wandel auf der anderen Seite. Denn es braucht beides, um langjährig mit einem Angebot erfolgreich zu sein. Auf die Suchtberatung der Caritas Dortmund trifft dies zu. In den vergangenen 50 Jahren hat sich viel bewegt– allein räumlich, bedenkt man die insgesamt vier Umzüge der Dienststelle. Aber auch das Angebot hat sich ständig erweitert, genauso wie die Teamstärke von anfangs einer Handvoll auf aktuell 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

weiterlesen

Wärmebus für Menschen am Rand der Gesellschaft

  • 27.11.2019

Dortmund. Wie oft gehen wir teilnahmslos vorbei – an Menschen, die auf dem Boden sitzen und die Hände aufhalten oder uns ansprechen, weil sie einfach Geld für Essen benötigen, weil sie vielleicht keinen Platz zum Schlafen haben. Wie einfach wäre es, stehen zu bleiben, ihnen ein Lächeln zu schenken, ein paar herzliche Worte, einen warmen Kaffee oder etwas Geld? Dazu ruft der Welttag der Armen auf. Er ist den Menschen am Rand der Gesellschaft gewidmet.

weiterlesen

Trommelnd etwas über Ghana lernen

  • 22.11.2019

Dortmund. „Konzentriert euch und genießt es.“ Djarbah Quarcoo schaut in die Runde und lacht mitreißend. Der groß gewachsene Mann aus Ghana sitzt in der Aula der Franziskus-­Grundschule, einer katholischen Angebotsschule in der östlichen Dortmunder Innenstadt. Zwischen seinen Beinen hält er eine traditionelle Trommel aus Ghana, Djembe genannt. Ihm gegenüber sitzen gut 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a. Auch sie haben die Trommeln vor sich und musizieren eine Schulstunde lang mit ihrem Gast.

weiterlesen